FEBRUAR INSPIRATION

Festhalten oder Loslassen ?

Festhalten ist oft zunächst leichter und gewohnter. Festhalten bedeutet vielleicht auch, dass wir die Kontrolle behalten und diese uns Sicherheit zu geben scheint. Gleichzeitig macht genau diese Kontrolle uns aber auch eng und unbeweglich.

Wie ist das mit Loslassen?

Im Loslassen schwingt erst einmal vielleicht auch Ungewissheit mit, sich fallen zu lassen und anzuvertrauen. Ja genau hier geht es darum, Vertrauen zu leben. Was manchmal auch nicht so leicht ist.

Wenn wir aber anfangen, in unseren eigenen Möglichkeiten, langsam und achtsam, dem Leben Stück für Stück zu vertrauen, ohne uns zu überfordern, machen wir die Erfahrung, wie es sich anfühlt mit dem Leben zu fließen und loszulassen.

Wir begegnen uns selbst und wachsen mit unseren Erfahrungen ins Vertrauen hinein...

Passend dazu

sende ich euch als INSPIRATION einen wunderschönen Text zum Thema LOSLASSEN :-)

FEAR

It is said that before entering the sea

a river trembles with fear.

She looks back at the path she has traveled,

from the peaks of the mountains,

the long winding road crossing forests and villages.

And in front of her,

she sees an ocean so vast,

that to enter

there seems nothing more than to disappear forever.

But there ist no other way.

The river can not go back.

nobody can go back.

To go back is impossible in existence.

The river needs to take the risk

of entering the ocean

because only then will fear disappear,

because that´s where the river will know

it´s not about disappearing into the ocean,

but of becoming the ocean.

Khalil Gibran

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

April-INSPIRATION